Seit dem 17. Mai 2021 ist das Reisen nach Schleswig-Holstein unter bestimmten Voraussetzungen wieder erlaubt.

Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie auf den Seiten des Landes Schleswig-Holstein.

Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.

Die „Hansekogge“ erobern

Direkt an der Seebrücke am Südstrand ist ein riesiges Spielareal entstanden, das seinesgleichen sucht. Seit Herbst letzten Jahres wurde mit dem Seebrückenvorplatz der dritte und zentrale Bereich der Promenade um- und ausgebaut. Die MeerBühne, vor der alle großen Feste in Großenbrode stattfinden, wurde neu platziert. Was die Kids – und natürlich auch die Eltern – besonders freuen wird: Das neue Spielschiff die „Hansekogge“ ist nun das Highlight direkt an der Seebrücke. Es ist der Nachfolger für unser Spielschiff „Grobi“, das viele Gäste während ihrer Urlaube ins Herz geschlossen hatten, das aber in die Jahre gekommen war und nicht mehr ausreichend Sicherheit bieten konnte. Jetzt gilt es, die Hansekogge zu erobern, den Spielleuchtturm zu erklimmen oder die riesige Kletterlandschaft zu bestreiten. Wir wünschen ganz viel Spaß!

Weiterlesen

Der neue „Großenbroder“ ist da!

Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt – und damit willkommen zu unserer neuen Ausgabe des „Großenbroders“! Zum bereits neunten Mal präsentieren wir bunt gemischt die Themen, die Sie als Einheimischer oder Urlauber bei uns im Ostseeheilbad bewegen. Wir nehmen Sie mit auf eine Landpartie, die Ihnen die schönsten Plätze im Ort zeigt und Lust macht auf Radfahren, Wandern und Picknicken mitten in der herrlichen Natur. Zu den Lieblingsplätzen gehört natürlich auch unser kilometerlanger Südstrand, der ein Paradies für alle Familien, Paare oder Wassersportler ist. Für die Sicherheit am Strand sorgt die DLRG, aber auch jeder einzelne Strandbesucher, der sich an die Baderegeln hält – mehr darüber erfahren Sie auf in unserer aktuellen Ausgabe.

Natürlich gibt es auch am geliebten Ostseestrand einiges zu erkunden und zu entdecken. Wissen Sie, worin sich Strandhafer und Strandroggen unterscheiden? Im Heft erwartet Sie eine kleine Bestimmungskunde – oder Sie schauen einfach live an unserer neuen Promenade vorbei, an der genau diese natürliche Bepflanzung integriert wurde. Mit der neugestalteten Promenade wurde ein großes Bauprojekt geschlossen, das seinesgleichen sucht. Die schönsten Impressionen finden Sie ebenfalls im neuen „Großenbroder“.

Viele weitere Bauprojekte stehen in Großenbrode an, eine Übersicht geben wir Ihnen auf einer Doppelseite. Apropos Übersicht: Natürlich dürfen auch die Events in unserer neuen Ausgabe nicht fehlen. Alle Highlights haben wir extra für Sie aufgelistet. Viel Spaß beim Lesen, schauen und entdecken. Den „Großenbroder“ erhalten Sie kostenlos in der Tourist-Info oder Sie können ihn unter www.grossenbrode.de/prospekte bestellen.

Jetzt hier ansehen Weiterlesen

Baustellen-Update

Die Bauarbeiten an der Promenade gehen mit großen Schritten voran: Der dritte und damit letzte Bauabschnitt wird von den fleißigen Arbeitern bewerkstelligt. Schon bald ist dann auch der neue Seebrückenvorplatz unserer neuen Promenade fertig. Wir freuen uns schon darauf, Euch hoffentlich bald begrüßen zu können und die fertige Promenade zu präsentieren!

Weiterlesen

Update: Bauarbeiten an der Promenade

Die Bauarbeiten für den letzten Bauabschnitt der Promenade laufen auf Hochtouren. Zwei Bauabschnitte sind bereits vollendet, nun soll das Kernstück der Promenade – der Seebrückenvorplatz – bis Ende Mai fertiggestellt werden.

Da es zwischenzeitlich aufgrund des Wetters zu einem Baustopp von drei Wochen gekommen ist, kann es sein, dass die Bauarbeiten nicht ganz rechtzeitig abgeschlossen sind. Wir hoffen aber, dass die verlorene Zeit noch aufgeholt werden kann und freuen uns schon jetzt, die neue Promenade mit Euch einweihen zu können.

Klickt Euch gerne durch die Bildergalerie!

Weiterlesen

Die neue „Praxis am Dorfteich“

Investition statt Landflucht: Mit dem Neubau seiner Praxisräume in der Nordlandstraße sichert Dr. Sebastian Möhle die gesundheitliche Versorgung in Großenbrode auf viele Jahre ab. Da die bisherige Praxis, die der Allgemeinmediziner vor fünf Jahren von Dr. Weber übernommen hatte, schnell zu klein wurde, entschied sich Dr. Möhle für einen modernen Neubau. Und dieser wird nicht nur die neuen Praxisräume beherbergen, sondern auch fünf Wohneinheiten, die ausschließlich an Großenbroder vermieten werden sollen.

„Ich mag den Ort und die Menschen hier, es passt einfach. Wir wurden hier wunderbar von den Großenbrodern aufgenommen, wir sind deren Praxis“, beschreibt der gebürtige Osnabrücker, der heute mit seiner Familie auf Fehmarn lebt, seine Entscheidung für Großenbrode. Da bei der Suche nach einer geeigneten Praxis-Immobilie nicht das passende Objekt dabei war, wurde in Gesprächen mit der Gemeinde die Idee entwickelt, ein Haus auf dem Gelände des alten Pastorats zu erbauen. „Die Bedingung, dass mit dem Neubau auch Wohnraum geschaffen werden sollte, passte gut zu meinen Vorstellungen“, erklärt Dr. Möhle seinen Entschluss. Auf 600 Quadratmetern Grundfläche auf zwei Etagen entstehen im Erdgeschoss die Praxis  und eine Wohnung, vier weitere Wohnungen werden im Obergeschoss gebaut. Die Wohnungen, alle in Nord-Süd-Lage, sind 70 und 90 Quadratmeter groß.

Über die neuen Möglichkeiten, die die Praxis bieten wird, freuen sich der 39-Jährige und sein achtköpfiges Team schon jetzt. „Wir haben deutlich mehr Platz und haben die Räume genau nach unseren Vorstellungen geplant, dabei haben wir uns auch Hilfe von einer extra darauf spezialisierten Firma geholt“, so Dr. Möhle, der bereits viele Jahre in der Schweiz als Arzt praktiziert hat und seit 2015 in einem „PraxisVerbund FehmarnSund“ mit Dr. Johannes Gerber aus Burg auf Fehmarn tätig ist. Ein großer Vorteil der großen Räumlichkeiten sei auch, dass die Weiterentwicklung der Praxis damit gegeben und geplant ist.

Bereits zum 1. April 2021 sollen die neuen Praxisräume bezogen werden – ein ambitioniertes Datum, das durch die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Bauunternehmen Specht aber gut zu halten sein könne. Wer sich für eine Wohnung in dem Neubau interessiert, kann sich mit Simone Walper über die E-Mail-Adresse simone.walper@web.de gerne in Verbindung setzen.

Weiterlesen

Lütjenbrode – ein Ortsteil zum Verlieben

Mitten in grüner Idylle führt Wulf Kruse seinen Hof Eichthal in Lütjenbrode. Die Schafe mähen, die Pferde wiehern und die Mini-Schweine grunzen fröhlich um die Wette. Ein Paradies nicht nur für Familie Kruse, sondern auch für Ferienkinder und ihre Eltern, die sich inmitten der herrlichen Landschaft erholen können. „Wir sind hier schon ein bisschen wie ein eigenes kleines Dorf“, beschreibt der 67-Jährige seine Heimat Lütjenbrode.

Etwa 200 Einwohner zählt der heutige Ortsteil von Großenbrode, der 1249 zum ersten Mal erwähnt wurde und bis 1929 noch eine eigene kleine Gemeinde war.  „Der Zusammenhalt ist hier deutlich spürbar“, erzählt Wulf Kruse, der auch Vorsitzender des Tischtennisvereins in Lütjenbrode ist. Der Turn- und Tischtennisclub wurde bereits 1967 gegründet und ist bis heute Mittelpunkt des Vereinslebens.

Die starke Gemeinschaft lobt auch Andreas Albrecht, der zusammen mit seiner Frau Regina den Wiesencampingplatz in Lütjenbrode betreibt. Am Ende der Gartenstraße finden Urlauber idyllische Stellplätze und ein völlig grünes Kleinod, in dem sie die Ruhe und die Natur genießen können. „Die Lage von Lütjenbrode ist natürlich perfekt“, berichtet der 64-Jährige und ergänzt: „In nur 15 Minuten ist man mit dem Fahrrad in Großenbrode oder Heiligenhafen.“

Auch Roland Bruhse, Leiter des Bauhofs in Großenbrode, erfreut sich an der Ruhe, die ihm Lütjenbrode bietet. Nachdem der 61-Jährige bereits in Mittelhof, Seekamp, Klaustorf und Heiligenhafen gelebt hat, kaufte das Ehepaar Bruhse sich 2002 einen Resthof in Lütjenbrode. „Auf der einen Seite bin ich im Niemandsland, auf der anderen Seite quasi an der Hauptverkehrsader nach Europa“, beschreibt Roland Bruhse weitere Vorzüge von Lütjenbrode. Hier auf seinem Resthof ist er angekommen, hier kann er abschalten. Bruhse lebt gerne in Lütjenbrode: „Es ist ein kleiner, beschaulicher Ort, an dem man sich einfach wohlfühlt.“ Dem können alle Lütjenbroder sicher nur zustimmen.

Weiterlesen

Wanted: Lebensretter aus Leidenschaft!

Freiwillige Feuerwehr Großenbrode sucht Nachwuchs

Was würde passieren, wenn es brennt und keiner kommt?! Seit Längerem haben die Freiwilligen Feuerwehren im gesamten Bundesgebiet mit Nachwuchsschwierigkeiten zu kämpfen. Doch der Brandschutz in jeder Stadt und jeder Gemeinde muss sichergestellt werden. Gezwungen werden will und soll keiner, aber was tun, wenn sich keiner freiwillig meldet?

Damit es in der Gemeinde Großenbrode gar nicht erst so weit kommt, haben sich die Vertreter unseres Dorfes lange Gedanken gemacht.

Die technische Ausrüstung ist das A und O

Ohne eine vernünftige technische Ausrüstung geht es nicht. Wer mit veraltetem Material und Fahrzeugen Freiwillige motivieren will, scheitert und sorgt für Unmut. Doch nicht nur die Motivation hängt von moderner Technik ab. Gebäude werden größer, Straßen breiter, Autos komplizierter. Da reicht es nicht mit der Löschkutsche von 1928 um die Ecke zu fahren. Das hat die Gemeindevertretung in Großenbrode lange erkannt und mit Erfolg gehandelt. So besitzt die Feuerwehr Großenbrode seit Juli 2020 ein neues HLF20 mit umfangreicher und modernster Technik, um für jeden Einsatz gewappnet zu sein.

Doch damit allein gibt sich die Gemeinde nicht zufrieden. Um eine umfangreiche Modernisierung der Freiwilligen Feuerwehr und damit den vollen Brandschutz der immer weiter wachsenden Gemeinde auch für die nächsten Jahre zu garantieren, ist eine weitere Fahrzeuganschaffung geplant.

Auch für die Wasserrettung ist gesorgt

Großenbrode ist 180 Grad umlegen von der wunderschönen Ostsee. Viele Wassersportler zieht es her auf das Meer, viele Urlauber genießen in den Sommermonaten eine warme Brise und das kühle Nass. Doch leider kommt es immer häufiger zu Unfällen auf dem Wasser. Hier gilt es schnell vor Ort zu sein, denn jede Sekunde zählt. Neben der DLRG und DGZRS fährt die Feuerwehr mit ihrem eigenen Boot im Rahmen der Amtshilfe zur Wasserrettung, um gemeinsam mit den anderen Institutionen eine schnellstmögliche Rettung vorzunehmen.

Kein Auto und kein Boot fahren allein

Doch was machen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, aber keiner da ist, um die Autos und das Boot zu bewegen und Maschinen zu betätigen? So weit ist es zum Glück noch nicht. So kann Großenbrode mit Stolz behaupten als Dorf mit knapp 2500 Einwohnern 40 aktive KameradInnen zu zählen, die 24/7 den Brandschutz sicherstellen. Auch der Nachwuchs ist gesichert. Denn in den folgenden Jahren treten acht Jugendliche aus der örtlichen Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr über.

Keine Zeit sich auszuruhen

Keiner weiß, was die Zukunft bringt. Daher bleibt auch keine Zeit, sich auf dem Gegenwärtigem auszuruhen. So ist die Freiwillige Feuerwehr Großenbrode stets auf der Suche nach neuen Freiwilligen, die bereit sind, in einem einzigartigen Team für die Sicherheit in und um Großenbrode zu sorgen.

 „Der Ein- und Austritt in die Wehr ist freiwillig, dazwischen liegt die Pflicht.“ Ja, so heißt es in der Vereidigung, doch „dazwischen“ bedeutet nicht nur auf Einsätze zu fahren und immer zu nur üben. So steht an erster Stelle die Kameradschaft und die wird nicht nur großgeschrieben, sondern auch mit Ausflügen, vielen Festen und vielem mehr gepflegt. Mehr über die Feuerwehr Großenbrode gibt es auf Instagram, Facebook oder auf der Website www.feuerwehr-grossenbrode.de.

Weiterlesen

Der neue „Großenbroder“ ist da!

Die Herbstausgabe macht Lust auf endlose Weite, Ruhe und Entschleunigung – auf Urlaub an der Ostsee. In Zeiten von Corona ist das Verreisen nicht mehr selbstverständlich. Umso mehr freut sich der Tourismus Service, auf eine wunderbare Sommersaison mit vielen Gästen zurückblicken können. Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen wurde es geschafft, einen sicheren Urlaub im Ostseeheilbad zu ermöglichen und zu erleben.

Nun freuen sich alle auf eine tolle Herbst- und Wintersaison. Erleben Sie vor Ort und auch in der bereits achten Ausgabe des Magazins die Schönheiten und Neuheiten in Großenbrode. Die Meerblick-Villa wird zum Winter die ersten Besucher beherbergen. Die neue Promenade, die sich modern und zugleich sehr idyllisch durch die erste Reihe am Wasser zieht, wird Sie begeistern. Im „Großenbroder“ werden tolle Geschichten aus dem Vereinsleben präsentiert und mit den Fortsetzungen unseres Großenbrode-Krimis spannender Lesestoff für gemütliche Abende vor dem Kamin geboten. Wir geben Ihnen zudem einen Ausblick auf die Planungen für 2021.   

Großenbrode hat die Weichen für große Entwicklungen gestellt. Hervorzuheben ist auch, dass in Großenbrode neuer Wohnraum geschaffen wird und dass mit dem Neubau der Arztpraxis von Dr. Sebastian Möhle die gesundheitliche Versorgung in Großenbrode nachhaltig gesichert wird.
In Großenbrode halten immer alle fest zusammen. Und so gibt es im neuen Magazin tolle Geschichten über die starke Feuerwehr und über das idyllische und gemeinschaftliche Leben im Ortsteil Lütjenbrode. Besonders berührend ist auch die Reportage über gelungene Integration im Ostseeheilbad.

Der „Großenbroder“ liegt kostenlos in den Tourist-Infos am Rathaus und im Meer-Huus aus. Außerdem können sie das Magazin auch hier bestellen: https://www.grossenbrode.de/prospekte

Jetzt hier ansehen Weiterlesen

Sommer, Sonne, Spaß!

Es wird heiß! In den nächsten Wochen sind Sonne satt und bis zu 30 Grad angesagt. Hinein ins Strandvergnügen: Action und Spaß, Relaxen, Sonnen und Entspannen kommen bei uns zusammen! Die Kids spielen Beachsoccer im Sand und bauen die coolsten Sandburgen, während Mama und Papa im Strandkorb chillen oder sich einer der vielen Wassersportarten austoben.

Unser seichtes Ostseewasser und viele oft große Sandbänke machen den Großenbroder Strand gerade für kleine Kinder perfekt. Und gut bewacht werden sie auch: Die Rettungsschwimmer der DLRG sorgen während der Saison für die Sicherheit der Strandbesucher. Unsere Strandkorbvermieter halten Strandkörbe in unterschiedlichen Größen für Sie bereit. Denn was gibt es Schöneres, als sich mit den Liebsten in einen windgeschützten Korb zu kuscheln, sich zu sonnen und auf die kobaltblaue Ostsee zu blicken?

Neben der Seebrücke im weißen, feinen Sand können sich Sportfans auf dem Beachvolleyballfeld so richtig austoben. Gleich daneben geht es auf der Bungee-Trampolin- und Trampolinanlange hoch hinaus. Am Aktiv-Point am Kurmittelcentrum können viele Outdoor-Spielgeräte kostenlos genutzt werden.

Wer Action auf dem Wasser sucht, ist bei der Wassersportschule genau richtig. Ob Kiten, Surfen oder Stand-Up-Paddling: Bei der Wassersportschule Großenbrode Am Kai 21 ist alles möglich. Ganz neu bei uns: Direkt am Strand können Sie auch Tretboote ausleihen und auf die Ostsee hinausschippern.

Wo auch immer es Sie hintreibt: Genießen Sie Ihren Urlaub in Großenbrode in vollen Zügen. Ob entspannt oder actionreich – machen Sie das, wonach Sie sich am meisten sehnen. An Ihrem Lieblingsstrand Großenbrode.

Weiterlesen

Wir kümmern uns um Ihren Aufenthalt in Großenbrode

+49 4367 - 997130

Sie erreichen uns Montag bis Freitag
von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

info@grossenbrode.de

Sie haben Fragen zum Urlaub in Großenbrode? Dann schreiben Sie uns doch einfach eine E-Mail!